Hi, ich bin Katharina. Vor viereinhalb Jahren startete ich aus reiner Leidenschaft heraus einen Blog. Was damals als Hobby neben dem Job begann, wurde schnell zu einem erfolgreichen Vollzeit-Business. Heute zeige ich Coaches, Trainern, Beratern und anderen Experten wie sie ein orts- und zeitunabh√§ngiges Business mit digitalen Produkten aufbauen. Wenn ich nicht gerade arbeite, schaue ich wahrscheinlich gerade Harry Potter oder pflege meinen Wohnzimmer-Dschungel ūüĆŅ
Zus√§tzlich zu einem responsiven Anmelde-Widget haben Sie die M√∂glichkeit spezielle Newsletter Landing Pages zu erstellen, um Ihre Kontaktliste wachsen zu lassen. Der Vorteil einer solchen Landing Page ist, dass Sie die gesamte Seite auf die Newsletteranmeldung ausrichten k√∂nnen und alle Optimierungsm√∂glichkeiten anwenden k√∂nnen, die f√ľr Landing Pages gelten.
Sie sehen also, dass mit Hilfe einer Newsletter-Software¬†wie Mailify, Ihre E-Mail-Kampagnen personalisiert und optimiert werden k√∂nnen. Damit m√∂chten wir Ihnen ein Ergebnis erm√∂glichen, mit dem Sie und Ihre Kunden gl√ľcklich werden und eine wertvolle, langfristige Beziehung aufbauen k√∂nnen. Wir liefern die Software, Sie f√ľllen das Ger√ľst mit Ihren Ideen. Und gemeinsam gehen wir einen Schritt weiter in der Geschichte des geschriebenen Wortes. ‚̧
Eine Mail-Liste zu erstellen ist selten ein Selbstl√§ufer: Teilen Sie dem Netz mit, dass Sie nicht nur einen exzellenten Blog, Webshop oder Internetauftritt f√ľhren, sondern in Ihrem Newsletter auch ausf√ľhrlich √ľber Neuigkeiten und interessante Themen berichten. Nutzen Sie die sozialen Netzwerke und kreieren Sie spezielle Kampagnen, die Ihren Rundbrief und eventuelle Zusatzaktionen pr√§sentieren und interessierte Leser zur Newsletter-Anmeldung weiterleiten. Z√∂gern Sie auch nicht, Ihre Besucher konkret darum zu bitten, Ihrer Mail-Liste beizutreten ‚Äď beispielsweise am Ende Ihrer Beitr√§ge im eigenen oder externen Blog.
Die Liste wird ein neues Nahverkehrskonzept f√ľr Tirol erstellen, mit dem Ziel, alle √∂ffentlichen Verkehrstr√§ger zu integrieren. Die Versorgungssicherheit f√ľr die mehr als 200.000 Tiroler Pendler soll durch ein fl√§chendeckendes, zeitgem√§√ües und kosteng√ľnstiges Angebot gew√§hrleistet werden. Das verlangt den massiven Ausbau des Schienennetzes Ost-West und Nord-S√ľd zur Einrichtung einer Schnellbahn f√ľr ganz Tirol und die Modernisierung und Attraktivierung bestehender Linien. Dazu geh√∂rt auch die Einrichtung einer Tiroler Nahverkehrsgesellschaft mit getakteten und aufeinander abgestimmten Fahrpl√§nen sowie einheitlichen und transparenten Tarifen.
Stellen Sie sicher, dass Sie genau wissen, an wen Sie E-Mails senden werden, da dies alles vom Inhalt Ihres Newsletters bis zu Ihrem Kommunikationston und -stil betrifft. Und noch einfacher: Bist du B2B oder ein B2C? B2B E-Mail-Kampagnen sind in der Regel Informationsquellen und informativer Inhalt, wo B2C eher Rabatte und tolle Fotos von Menschen enthalten, die Ihre Produkte verwenden.
Vorsicht bei deinen Bildern: Die meisten Webmails begrenzen den Inhalt der E-Mails, wenn sie zu gro√ü sind (normalerweise √ľber 150KB). Das bedeutet, dass du besonders vorsichtig mit den Bildern, die du verwendest, sein musst. Vermeide gro√üe Bilder, beschneide sie, setze auf kleine Formate (.jpg oder.png) und √§ndere die Gr√∂√üe, wenn n√∂tig. Du kannst nicht wissen, ob ein Kontakt das Bild sehen kann, also acht darauf, einen alternativen Text beizuf√ľgen, um dem Leser zu sagen, wof√ľr das Bild steht.

Die effi­zi­en­teste Methode ist aber die fol­gende: Biete einen wert­vol­len (zusätz­li­chen) Inhalt an, den Deine Leser im Tausch gegen ihre E-Mail-Adresse und ihren Namen kos­ten­frei von Dir erhal­ten. Das kann ein kur­zes E-Book oder ein White­pa­per sein, eine Check­liste, ein For­mu­lar, das bei einem Pro­zess hilft oder auch ein Video bezie­hungs­weise eine Audio­da­tei. Damit bekommst Du im Schnitt min­des­tens zehn­fach höhere Kon­ver­si­ons­ra­ten als mit den zuvor genann­ten Metho­den.

Das SuperMailer MySQL-Export-Script kann verwendet werden, um Newsletter Empfänger aus MySQL-Datenbanken zu exportieren und in die SuperMailer Empfängerliste leicht zu importieren. Über die Funktion Importieren - aus dem Internet geben Sie einfach den Aufruf des Scripts an, klicken Sie danach auf "Jetzt importieren", um die Daten importieren zu lassen.


Ob Drag and Drop Editor, Bildbearbeitung, umfassende Newsletter Vorlagen Bibliothek, Segmentierung, Personalisierung, Kontaktverwaltung, Newsletter Anmelde Widget, Echtzeit-√úberwachung, Kampagnenvergleich, SMTP Relay, REST und SEND API, A/X Testing, Template Language, Open Markup Language, Support oder Dedizierte IP - wir bieten Ihnen alle wichtigen Funktionen, um erfolgreiche und responsible E-Mail Marketing Kampagnen zu erstellen und mit einer optimalen Zustellbarkeit zu versenden.

Letztendlich ist es sehr wahrscheinlich, dass das Benutzen einer gekauften Liste dich zum Spammer macht. Die meisten Akteure in der E-Mail-Welt (Webmails, E-Mail-Anbieter, Internetanbieter ...) f√ľgen ungenutzte E-Mail-Adressen in diese fertigen Kontaktlisten ein. Diese falschen, inaktiven Adressen werden Spam-Traps genannt. Die Person, von der du die Liste gekauft hast, hat wahrscheinlich versprochen, sie w√§re sauber. Ist sie nicht. Spam-Traps finden sich in den meisten Drittanbieterlisten, die heutzutage verkauft werden. Wenn du eine E-Mail an eine Spam-Trap schickst, wird das von demjenigen, der sie eingerichtet hat, bemerkt und du wirst schon bald als zweifelhafter Sender markiert. Und wir wissen alle, was ein schlechter Ruf bedeutet. Er wird sich in der Branche verbreiten. Jeder wird es wissen und als Ergebnis werden deine E-Mails deine Kontakte nicht erreichen. Du hast Geld und Zeit f√ľr nichts verloren. ¬†
Eine professionelle Newsletter-Software erm√∂glicht es Ihnen, eine Kampagne anzupassen. Damit k√∂nnen Sie die oben genannten Abmeldungen vermeiden. Erstellen Sie verschiedene Empf√§ngerlisten und entscheiden Sie, welche Liste welchen Newsletter erhalten soll. Damit vermeiden Sie hohe Streuverluste und wir kommen dem ‚ÄúLiebesbrief‚ÄĚ schon ein bisschen n√§her.
Im Newsletter sollten die Inhalte grunds√§tzlich nach Relevanz geordnet werden. Es sollte sofort klar werden, worum es in Ihrem Mailing geht. Dabei m√ľssen die Inhalte einerseits f√ľr alle Empf√§nger relevant sein. Andererseits sollte der wichtigste Inhalt auf den ersten Blick sichtbar sein und deshalb im Above-the-Fold-Bereich untergebracht werden, wo er ohne scrollen angesehen werden kann.
×