Sie können Ihrer Mail dennoch diese Extra-Funktionalität gönnen! Verlinken Sie einfach regelmäßig kostenlose Downloads. Das wird Ihre Conversions in allen Bereichen steigern: Ihre Abonnenten werden sich daran gewöhnen, die Mail zu öffnen und mit Ihnen zu interagieren. Damit sinkt auch die Schwelle, zu eventuellen entgeltpflichtigen Premium-Services zu wechseln.
*Pflichtfeld. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.
Sie können Ihrer Mail dennoch diese Extra-Funktionalität gönnen! Verlinken Sie einfach regelmäßig kostenlose Downloads. Das wird Ihre Conversions in allen Bereichen steigern: Ihre Abonnenten werden sich daran gewöhnen, die Mail zu öffnen und mit Ihnen zu interagieren. Damit sinkt auch die Schwelle, zu eventuellen entgeltpflichtigen Premium-Services zu wechseln.
In vorherigen Artikeln zeigten wir, warum Missbrauchsbeschwerden die Zustellung Ihres Newsletter beeinflussen und warum es so wichtig ist, Ihre eigene Datenbank aufzubauen. Aber wussten Sie, dass es auch fast ebenso wichtig ist, diese anschließend auch zu pflegen? Wenn Ihre Kontaktliste nicht aktuell ist, werden Sie Probleme mit der Zustellung bekommen, und das bedeutet nicht nur, dass Sie nicht so viele Konvertierungen erreichen werden, wie Sie erwarten, sondern auch, dass es ein erhöhtes Risiko gibt, dass Ihre E-Mails als Spam markiert werden. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie bessere Ergebnisse mit Ihren E-Mail-Marketing-Strategie erhalten.
Achten Sie darauf, neben der stets gleichen Absender-Adresse auch einen vertrauten Absendernamen anzugeben. Schließlich sollte Ihr Newsletter nicht nur von einer bloßen Mailadresse ([email protected]) kommen, sondern im Posteingang der Empfänger mit einem ordentlichen Namen angezeigt werden. Idealerweise stehen hier Vorname und Name des Firmenchefs oder eines führenden Mitarbeiters, den die Empfänger persönlich oder zumindest von Ihrer Website her kennen. Andernfalls sollten Sie zumindest Ihren Firmennamen als Absendernamen angeben.
As ‘e’ represents ‘electronic’, e-mail is formed from two words, so this suggests that we should not then run one into the other to form ‘email’. It is a compound noun, where the first adjectival element is reduced to a single letter, just like T-bone steak and not Tbone! The word ‘e-mail’ (and others like e-business, e-commerce, i-knowledge) is just a common noun and so does not require an upper-case letter to start it, in normal use. Just like any other word, though, if it starts a sentence, it will have an upper-case ‘E’.
Meldet sich ein Website-Besucher bei Ihnen zum Newsletter an, ist dies für Sie ein großartiges Erfolgserlebnis. Der Kunde ist damit bereit, Ihnen einen Teil seiner Daten (mindestens seine E-Mail-Adresse) zu geben und zeigt Vertrauen in Ihre Marke sowie Interesse an Ihrem Produkt. Uneigennützig geschieht das aber nicht. Der Kunde hat ab sofort auch eine entsprechende Erwartungshaltung an Ihr Unternehmen. Folgende Punkte sind die häufigsten Gründe für die Newsletter-Anmeldung:
Das ist bei Facebook-Seiten ganz anders. Facebook genießt bei Google von Natur aus eine sehr hohe sogenannte Domain Authority. Das bedeutet, dass Sie mit Ihrer Website eine größere Chance haben, an der Spitze der Suchergebnisse ausgewiesen zu werden, wenn Sie Ihre Inhalte auf Ihrer Facebook-Seite veröffentlichen. Darüber hinaus sind Facebook-Ads derzeit eine sehr günstige, aufgrund der zahlreichen Filtermöglichkeiten jedoch überaus hochwertige Werbeform. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass Facebook-Ads für Facebook-Seiten sehr viel günstiger sind als für externe Websites außerhalb von Facebook.
When the word e-mail first made its appearance in the early 1980s (often capitalized as E-mail), it was simply a shortening of electronic mail, and so it worked grammatically much like the mass noun mail. To itemize mail into its constituent parts you need to find a workaround like pieces of mail or letters. Similarly, individual pieces of e-mail came to be called e-mail notes or more commonly, e-mail messages. (Single terms like e-notes or e-letters never caught on.)
Denk schmal: Du denkst also schon mal über Responsivität nach (und das zu Recht). Jetzt wollen wir, dass du darüber nachdenkst, wie du am besten an einem responsiven Design arbeitest. Um eine schöne E-Mail zu erstellen, die auf jedem Bildschirm gut aussieht, setze auf eine einspaltige Struktur. Dann musst du dich nicht um das übereinanderstapeln verschiedener Elemente kümmern.
Etwas, das deinem Lieblingskunden gefällt. Dem auch das gefällt, was du sonst machst und anbietest. Und keine Angst, dass einige Leute dich doof finden. Die SOLLEN ja auch gar nicht deine Fans werden, sondern schnellstmöglich weiterziehen! Aber die, die dich mögen und vielleicht, wenn du ein Produkt oder einen Service anbietest, etwas von dir kaufen, die sollen bleiben. So, jetzt konkret, das sind Möglichkeiten für solche Freebies:
Meldet sich ein Website-Besucher bei Ihnen zum Newsletter an, ist dies für Sie ein großartiges Erfolgserlebnis. Der Kunde ist damit bereit, Ihnen einen Teil seiner Daten (mindestens seine E-Mail-Adresse) zu geben und zeigt Vertrauen in Ihre Marke sowie Interesse an Ihrem Produkt. Uneigennützig geschieht das aber nicht. Der Kunde hat ab sofort auch eine entsprechende Erwartungshaltung an Ihr Unternehmen. Folgende Punkte sind die häufigsten Gründe für die Newsletter-Anmeldung:
Je mehr Gastbeiträge Du schreibst, desto einfacher kannst Du Deine Inhalte anderen Lesern zeigen. Denn Du baust nicht nur gute Beziehungen zu den Redakteuren auf, sondern kannst auch Deine Werke als Beweis nutzen, dass Du ein guter Autor bist. Auch wenn Du es Dir nicht zum Ziel setzen musst, etwas auf einer der großen Branchenseiten zu veröffentlichen, kannst Du Deine Inhalte dennoch viel einfacher auf anderen Seiten veröffentlichen.
Der Newsletter sollte eine passende Breite haben, die sowohl in Desktop-Clients als auch auf mobilen Endgeräten gut aussieht. Dafür eignet sich am besten eine Breite von ungefähr 600px. Bei der Gestaltung sollte zur besseren Wiedererkennbarkeit unbedingt das eigene Corporate Design mit Logo, Farben und Schriftarten berücksichtigt werden. Die Verwendung von ausreichend Whitespace sorgt dafür, dass die einzelnen Elemente des Newsletters gut auseinandergehalten und ihre Wirkung entfalten können. Für den Fall, dass alle Stricke reißen, sollte jeder Newsletter eine Text- und Webversion enthalten.
Danke für diesen Artikel! Ich lese schon etwas länger hier mit und habe diesen „Starte Deinen Email-Newsletter“- Tipp wirklich schon oft gelesen. Aber jetzt hat es bei mir endlich Klick gemacht und ich habe mich sofort bei Mailchimp angemeldet =) Vor allem der Tipp Nummer 30 ist jetzt endlich angekommen! Danke dafür und für deine vielen anderen hilfreichen Artikel!
*Pflichtfeld. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.
Nutzen Sie bereits eine E-Mail Marketing Software? Darunter fallen z.B. die Produkte “Supermailer, MailList Controller, Newstroll, eC-Messenger, aconon Mail, CleverReach, NLprofessional, Amicron-Mailoffice, mailingwork, etc.” und sind mit den Leistungen und der Nutzbarkeit der E-Mail Marketing Software unzufrieden? Dann möchten wir Ihnen den Wechsel zu SendBlaster Pro vereinfachen. Sie erhalten beim Kauf von SendBlaster Pro 10 Prozent Rabatt.

Wenn es um Pop-ups geht, die nicht mit einem Content-Upgrade in Verbindung stehen, solltest Du Dich umso mehr auf den Text konzentrieren. Das liegt daran, dass die Person, die dem Pop-up ausgesetzt wird, nirgendwo geklickt hat, um dieses Pop-up zu sehen – es wird einfach angezeigt. Biete einen guten Mehrwert und informiere die Leser über den Vorteil, den sie beim Angeben ihrer E-Mail-Adresse haben.


Nutzen Sie ein Tracking-Tool, um Site-Events zu erfassen. Dazu gehören die angeschauten Seiten, die gekauften Produkte etc. Nutzen Sie dann Trigger, um entsprechende Daten in Ihre Mails zu übernehmen. Wenn bspw. ein Kunde einen Warenkorb gefüllt, die Transaktion dann aber nicht abgeschlossen hat, können Sie eine Mail versenden, die ihn daran erinnert und ggf. darauf verweist, dass nur noch wenige Exemplare des betreffenden Produkts vorrätig sind.
​Kaum jemand abonniert „freiwillig“ einen Newsletter. Noch eine E-Mail in meiner Inbox? Du musst ihnen etwas anbieten, was sie gern haben möchten und dafür lassen sie die E-Mail-Adresse da. Ich nenne das, weil es viele Amerikaner so machen, ein „Content Upgrade“. Und ja, danach solltest du auch nützliche Informationen senden. Jede E-Mail-Adresse ist eine Person. Niemand mag Spam.
Überschaubare Dateneingabe. Verlangen Sie im Newsletter-Anmeldeformular nicht zu viele Daten. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Mehr als 3 Parameter sollten im Newsletter-Anmeldeformular nicht abgefragt werden (zum Beispiel: E-Mail-Adresse, Geschlecht und Name). Je mehr abgefragt wird, desto niedriger ist die Anmelderate und desto beschwerlicher wird das Sammeln der E-Mail-Adressen.

To give you a better overall experience, we want to provide relevant ads that are more useful to you. For example, when you search for a film, we use your search information and location to show the most relevant cinemas near you. We also use this information to show you ads for similar films you may like in the future. Like Oath, our partners may also show you ads that they think match your interests.


Cookies sind für das reibungslose Funktionieren unserer Websites unerlässlich. Wir benutzen sie, um Ihre Benutzer-Erfahrung zu verbessern, insbesondere um Ihre Kennungen zu speichern und dabei die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu gewährleisten, Statistiken zu erstellen, um die Funktionen unserer Website zu optimieren und Ihnen immer relevantere Inhalte anzubieten. Klicken Sie auf 'Akteptieren und weiter', um die Funktionsweise unserer Cookies zu akzeptieren und weiter zu surfen oder auf 'Mehr erfahren', um auf das Detail der Arten von Cookies zuzugreifen und zu entscheiden, ob Sie einige von ihnen deaktivieren wollen, während Sie surfen.
×