Mich würde zu dem Thema interessieren, wie es sich mit dem ausdünnen des Empfängerstamms verhält. Macht es Sinn Kunden, die seit über einem Jahr keinen einzigen Newsletter geöffnet haben, und auch nicht auf eine/mehrere Reaktivierungskampange/n reagieren, nicht mehr anzuschreiben? Es geht dabei nicht um das Schönen von Öffnungsraten oder sparen von Credits, sondern um gezielteres Anschreiben und z.B. Filtern von Interessen.
Konfrontieren Sie Newsletter-Interessenten nicht gleich beim ersten Kontakt mit einer Unmenge von Fragen zu seiner Person und seinen Interessen. Je länger das Formular erscheint, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer das Ausfüllen auf später verschiebt oder gänzlich die Lust verliert. Nutzen Sie stattdessen ein zweistufiges Verfahren:
Allgemeines zum Sammeln von E-Mail-Adressen: Stellen Sie immer den Mehrwert für den Kunden in den Vordergrund. Werben Sie höflich, aber nicht zu offensiv. Seien Sie transparent. Geben Sie zum Beispiel an, wie oft die E-Mail-Adresse angeschrieben werden wird und dass der Kunde jederzeit die Möglichkeit hat, seine E-Mail-Adresse wieder aus Ihrem Newsletter-Verteiler zu entfernen.

Super Übersicht. Aber ein klasse Tool fehlt noch: Die E-Mail-Marketing-Automation-Lösungen Evalanche. Die Software wurde speziell für Agenturen und Marketing-Abteilungen größerer Unternehmen entwickelt und bietet eine Vielzahl von Marketing-Automation-Funktionalitäten für ein wirkungsvolles Lead Management. Evalanche wird in TÜV-zertifizierten Rechenzentren gehostet und ist selbst seit 2011 in den Bereichen Funktionalität und Datensicherheit vom TÜV Süd zertifiziert. – Gerade in Zeiten der DSGVO sehr zu empfehlen. https://www.sc-networks.de/loesungen/email-marketing-software/
By the late '80s, e-mail message was slowly but surely shortened to e-mail. In the archives of the magazine InfoWorld, the earliest use of e-mail as a count noun that I can find is from July 20, 1987, in an advertisement for International Data Group (IDG). "Jane Lawrence, editor of IDG's PC Business World, receives an E-mail from [Ann] Wujcik requesting information," the ad reads. Though the magazine generally preferred e-mail message, by 1992 even InfoWorld's publisher Robert Metcalfe was using the short form: "I have to admit I am now getting so many E-mails I can only read all and answer a few of them."
Die Bedeutung der Spam-Begriffe war früher höher. Inzwischen haben sich die Algorithmen der Spamfilter verbessert und andere Faktoren haben an Relevanz gewonnen. So ist beispielsweise die IP-Adresse des Versandservers ein wichtiger Garant dafür, dass es sich um ein seriöses E-Mail handelt. Die meisten E-Mails werden über Server versandt, die von der Certified Senders Alliance zertifiziert sind. Um jedoch auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich noch immer, Spambegriffe zumindest in der Betreffzeile zu vermeiden.
First some terminology. Nouns that can form plurals are called "count nouns." Mail, historically, is what is known as a "mass noun" — a noun that can't be enumerated and thus resists pluralization, much like mud and milk, patience and poppycock. Some nouns can be either count or mass, depending on the context. General Sherman used war as a mass noun when he said, "War is hell," while Benjamin Franklin used it as a count noun when he said, "All wars are follies, very expensive and very mischievous ones."
Als Emma ihren neuen Sommerjob in einem Café in den Hamptons antritt, ist sie wie verzaubert. Von der gemütlichen Atmosphäre, der Nähe zum Strand und dem perfekten Latte macchiato. Nur zwischen dem Juniorchef Leo und ihr fliegen von der ersten Sekunde an die Fetzen. Wider Willen fühlt sich Emma zu dem unnahbaren, aber unverschämt gut aussehenden Barista hingezogen – auch wenn dieser ihr unmissverständlich klarmacht, dass er romantische Beziehungen zum Personal ablehnt. Doch je mehr Zeit Leo und Emma miteinander verbringen, desto weniger können sie ihre Gefühle verbergen. Bis die Vergangenheit einen dunklen Schatten auf die Sommertage wirft und sie vor eine schwierige Entscheidung stellt.

To give you a better overall experience, we want to provide relevant ads that are more useful to you. For example, when you search for a film, we use your search information and location to show the most relevant cinemas near you. We also use this information to show you ads for similar films you may like in the future. Like Oath, our partners may also show you ads that they think match your interests.
Wenn ich neben meiner Dienstleistung als Coach aber auch noch ein Produkt erstellen möchte, dass über meine Seite gekauft werden kann, wie umfassend sollte es sein um dafür Geld verlangen zu können? Es war ja die Idee mit dem Schreiben Geld zu verdienen. Zu diesem Thema meine ich aber noch nichts auf deinem Blog gelesen zu haben. Dazu bekomme ich keinen Einblick in anderen Blogs, da ich ja nicht alle Produkte kaufen kann 😉 vielleicht kannst du mir weiterhelfen. Herzliche Grüße. Janine
Seit eini­gen Mona­ten ist noch eine neue Methode dazu gekom­men: Eine Leiste, die dau­er­haft sicht­bar bleibt, bis der Abon­nent sie schließt. Im Grunde sieht sie so ähn­lich aus wie diese Leis­ten, die auf die Ver­wen­dung von Coo­kies hin­wei­sen. Einige schwö­ren dar­auf — ich habe sie noch nicht im Ein­satz und kann darum nicht sagen, ob sie gut funk­tio­nie­ren oder eher weni­ger.
Etwas, das deinem Lieblingskunden gefällt. Dem auch das gefällt, was du sonst machst und anbietest. Und keine Angst, dass einige Leute dich doof finden. Die SOLLEN ja auch gar nicht deine Fans werden, sondern schnellstmöglich weiterziehen! Aber die, die dich mögen und vielleicht, wenn du ein Produkt oder einen Service anbietest, etwas von dir kaufen, die sollen bleiben. So, jetzt konkret, das sind Möglichkeiten für solche Freebies:

Das Erstellen einer professionellen Kampagne ist kaum mit einem normalen E-Mail-Programm möglich, wie oben bereits erwähnt. Zudem möchten Sie ja (Menschen denken prozessoptimiert) das ganze möglichst effektiv erreichen. Das bedeutet keine unnötigen Kosten, sei es für Personal, Technik oder Ihren eigenen umgerechneten Stundenlohn, vergeuden, weil Sie sich mit Dingen aufhalten, die eine Software längst im Vorhinein optimiert und gelöst hat.
Bei herkömmlichen Anmeldeformularen müssen Ihre Besucher zunächst ihre E-Mail-Adresse korrekt in das Formular eintragen, dann ihr Posteingangsfach öffnen und auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail klicken. Dank unserer Facebook-Listbuilding-App können sich die Besucher Ihrer Facebook-Seite vor Ort mit nur zwei Mausklicks für Ihre Informationen eintragen. Sie vereinfachen also den Eintragungsprozess für Ihre neuen Abonnenten erheblich. Dementsprechend viele Besucher werden sich zum Bezug Ihrer Newsletter anmelden!
Ob Drag and Drop Editor, Bildbearbeitung, umfassende Newsletter Vorlagen Bibliothek, Segmentierung, Personalisierung, Kontaktverwaltung, Newsletter Anmelde Widget, Echtzeit-Überwachung, Kampagnenvergleich, SMTP Relay, REST und SEND API, A/X Testing, Template Language, Open Markup Language, Support oder Dedizierte IP - wir bieten Ihnen alle wichtigen Funktionen, um erfolgreiche und responsible E-Mail Marketing Kampagnen zu erstellen und mit einer optimalen Zustellbarkeit zu versenden.

Bieten Sie Ihren Lesern etwas, das sie interessiert: einen Rabatt-Code für Newsletter-Empfänger oder exklusive Inhalte wie bspw. ein Whitepaper oder eine Checklist zu einem relevanten Thema. Dieses kleine Präsent dürfen Sie auch aktiv bewerben, bspw. mit einem Banner auf Ihrer Website: „Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, erhalten Sie…!“
Gleichen Sie neue erstellte Liste „Alle Kontakte“ mit der Liste Ihrer „Abmeldungen und unzustellbaren E-Mails“ ab. Wenn Kontakte in Ihrer Liste „Abmeldungen und unzustellbare E-Mails“ aufgeführt werden, aber nicht in der Liste „Alle Kontakte“ zu sehen sind, wurden sie aus Ihrem Account gelöscht und müssen nicht wieder importiert werden. Entfernen Sie diese Kontakte aus der Liste „Abmeldungen und unzustellbare E-Mails“.
Grundsätzlich können Sie mit jedem E-Mail-Programm wie Outlook oder Thunderbird Serienmails erstellen und versenden. Empfehlenswert ist dies aber nicht, denn im Vergleich zu einer professionellen E-Mail Marketing Software überwiegen die Nachteile. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind eingeschränkt, Platzhalter für die Personalisierung müssen von Hand eingefügt werden. Dabei sind die Rückläuferquoten hoch und die Zustellraten dadurch schlecht.
HardBounceCleaner wird die Gültigkeit Ihrer E-Mails überprüfen Sie die SMTP-Protokoll. Es ist die gleiche, die Sie verwenden, ohne unbedingt zu wissen, wann Sie Ihre E-Mails senden. HardBounceCleaner nicht E-Mail an diese Prüfung zu senden, wird aber das Remote-System, wie zum Beispiel Google Mail Schritt für Schritt untersuchen. Wer wird uns sagen, ob die E-Mail-Anfrage nicht vorhanden ist. Zusätzlich zu dieser Endkontrolle, überprüfen wir die Existenz des Upstream-Bereich, in dem einer zugeordneten SMTP-Server auf diesem Gebiet, und vieles mehr.

Zuerst sollten wir die redaktionelle Richtlinien genau beachten. In den meisten Fällen wird genau beschrieben, wonach sie suchen, welche Arten von Inhalten sie möchten und welcher Stil beachtet werden muss. Falls Du die redaktionellen Richtlinien nicht verstehst, schau Dir einige Inhalte an, die in den vergangenen Monaten veröffentlicht wurden. Das sollte Dir einen guten Eindruck vermitteln, was sie haben wollen.


66 Prozent einer kürzlich durchgeführten Kundenbefragung gaben an, dass Marketing Automation für sie aktuell eines der wichtigsten Themen im Online Marketing ist. Unsere Erfahrung zeigt jedoch, dass nur wenige regelmäßig an der Datenqualität arbeiten. Nimmt man den Datenbestand der Kunden unter die Lupe, so könnte man mit vertretbarem Aufwand ca. 35% der Datensätze durch die vorgeschlagenen Maßnahmen qualitativ aufwerten. Dabei sind doch Daten der Schlüssel für erfolgreiche Marketing Automation.
Eine der offensichtlichsten Möglichkeiten, um die Leute dazu zu bringen, Deiner E-Mail-Liste beizutreten, ist das Anbieten eines „Content-Upgrades.“ Nehmen wir mal an, Du hast einen Inhalt, der den Leuten zeigt, wie man „Endlosschals“ strickt. Du kannst dann eine Checkliste erstellen, die den Leuten diesen Vorgang erleichtert. Ich benutze das Konzept des „Content-Upgrades“ sehr oft auf meinen eigenen Blogs.

Wenn Sie eine E-Mail-Liste aufbauen, wollen Sie auch, dass diese langfristig Bestand hat. Der Fokus sollte also nicht einzig darauf liegen, neue Nutzer zu gewinnen, sondern auch darauf, bereits für Ihren Newsletter angemeldete Nutzer zu halten. Wie so oft punktet hier in erster Linie das Prinzip „Content is King“. Liefern Sie Ihren Lesern hochwertige Inhalte, die Ihren Rundbrief lesenswert machen. Achten Sie dabei auch darauf, dass der Content eine gewisse Relevanz für Ihre Nutzer besitzt und sich nicht ausschließlich aus themenfremden und werblichen Beiträgen zusammensetzt. Weitere Möglichkeiten, Ihre Abonnenten langfristig zu binden, sind u. a.:
Beim E-Mail-Marketing ist die Verwaltung von E-Mail-Listen unerlässlich, denn ohne aktualisierte und strukturierte Daten geht gar nichts. Deshalb können Sie Ihre Listen mit unseren eindach zu bedienenden Funktionen leicht ordnen und auf dem neuesten Stand halten: Teilen Sie Ihre Listen auf, um gezieltere Inhalten senden zu können, reinigen Sie Ihre Listen von ungültigen E-Mail-Adressen, um Ihre Zustellbarkeit zu verbessern, und fügen Sie stets neue Kontakte hinzu. Ohne eine solide, optimierte E-Mail-Liste können Sie keine erfolgreiche E-Mail-Kampagne erwarten. Wir helfen Ihnen dabei.
Lifecycle-Kampagnen basieren auf personalisierten Merkmalen. Sie können automatische Geburtstagswünsche, Urlaubsgrüße oder nach dem ersten Kauf einrichten. Sie können auch Aufbewahrungskampagnen einrichten, in denen automatisch generierte E-Mails an Kunden gesendet werden, die für bestimmte Zeiträume inaktiv waren (z. B. nach 3-Tagen, nach 2-Wochen, nach 1-Monat).
Zu guter Letzt sollten Sie nicht vergessen, dass Sie in Ihrem Benchmark-Konto die Funktion für Gezieltes E-Mailing finden können. Machen Sie davon Gebrauch und erstellen Sie Listen mit denen, die mehrere Kampagnen oder eine spezifische Kampagne geöffnet haben; diejenigen, die nicht geöffnet haben; Leute, die klicken und Kontakte, die auf einen besonderen Link klicken usw. Sie können zum Beispiel herausfinden, wie interessiert Ihre Kontaktliste an bestimmten Produkten ist. Fügen Sie die entsprechenden Produkte in eine Kampagne ein und warten Sie ab, wer auf welches klickt. Sobald Sie die Kampagne gesendet und die Ergebnisse haben, können Sie Listen erstellen, die danach segmentiert sind, wer an dem jeweiligen Produkt interessiert war. Das gibt Ihnen nicht nur mehr Informationen über die Vorlieben der Abonnenten, sondern Sie können auch zukünftige Kampagnen basierend auf diesen Interessen senden.

Gerade wenn man schnell wachsen will, wird oft mit dem Gedanken gespielt, sich Empfängeradressen zu kaufen, um diese mit einem Newsletter bewerben zu können. So könnte zum Beispiel ein kleiner Shop schnell eine hohe Anzahl an potentiellen Käufern mit den Shopprodukten in einem Newsletter bewerben. Das Sammeln von E-Mail-Adressen erscheint im Vergleich aufwendiger und langwieriger.


Die E-Mail ist als elektronische Nachricht aus unserem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Um Mails sekundenschnell abzurufen und einfach zu schreiben, darf ein Client als E-Mail-Software auf Ihrem Computer nicht fehlen. In dieser Kategorie finden Sie die beliebtesten Mailprogramme und praktische Erweiterungen, um Ihre Mails bequem zu versenden und empfangen. Weiterlesen ...
×